Praxis für
pränatale Diagnostik
OA Dr. Michael Burger, MSc

A-2340 Mödling
Sr.M.Restituta-Gasse 12
(im Landesklinikum Mödling)

Tel. +43 676 486 79 21
info@praenataldiagnostik.at

Pränatale Diagnostik - Begriff

Unter dem Begriff der pränatalen Diagnostik verstehe ich alle Untersuchungen in der Schwangerschaft, die das ungeborene Kind betreffen. Diese Untersuchungen sollen die Entwicklung des ungeborenen Kindes beobachten. Weiters können dabei Hinweise auf Auffälligkeiten erkannt werden, die auf mögliche Fehlbildungen oder Erkrankungen hindeuten.

Es wird zwischen den sogenannten nicht-invasiven (ohne Eingriff in den Körper der schwangeren Frau) und invasiven (mit Eingriff in den Körper der Frau) unterschieden. Die nicht-invasiven Methoden (z.B.: alle Ultraschalluntersuchungen, Combined-Test, nicht invasive pränatale Tests - NIPT usw.) sind risikolos für die Schwangerschaft, die invasiven Eingriffe (z.B.: Fruchtwasserpunktion, Chorionzottenbiopsie, Nabelschnurpunktion usw) bringen ein gewisses Risiko für eine Fehlgeburt mit sich.

Die pränatale Diagnostik hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem eigenen hochspezialisierten Fachgebiet innerhalb der Geburtshilfe entwickelt. Dem wird nun nicht nur auf universitärer Ebene durch eigene Spezialabteilungen und differenzierte Ausbildungen, sondern auch in der täglichen Praxis Rechnung getragen. Von den niedergelassenen GynäkologInnen werden deshalb pränataldiagnostische Untersuchungen an besonders spezialisierte und zertifizierte Zentren delegiert.